Sommerwoche 2022 Benjamin die Supermaus

a7324ad5-499a-4db8-a6b4-1025e4153d75 (Foto: Manuela Koller)

Unsere Supermaus Benjamin lud ein zum Trainingscamp für Superhelden. 33 Kinder folgten der Einladung, lernten wichtige Lektionen und hatten grossen Spass!
Manuela Koller,
Am Montag begrüsste uns Benjamin und wir lernten, dass alle Menschen Superhelden sein können, weil wir alle wunderbar und einzigartig von Gott erschaffen worden sind. Alle Kinder konnten sich ausrüsten mit den eigenen Capes und Masken.
Schon am Dienstag ging es dann ans Eingemachte. Da stand doch tatsächlich plötzlich die Feuerwehr Entfelden-Muhen auf unserem Platz. Passend zum Tagesthema Mut durften alle mit dem Hubretter bis zu 30 Meter in die Luft hochfahren. Die Feuerwehr zeigte uns auch noch viele andere Spannende Dinge und die Kinderaugen leuchteten.
Das Tagesthema am Mittwoch war Vertrauen. Wir lernten den Fischer Petrus kennen und er erzählte uns von seinen Wundern, die er mit Jesus erleben durfte. In einem grossen Geländespiel mussten die Kinder dann viele Fische vom See zum Markt bringen und sie dort zu verkaufen.
Nach 3 Tagen im und um unser Kirchgemeindehaus fand Benjamin, dass es an der Zeit ist unser Trainingscamp zu verlassen und rauszugehen in die grosse, weite Welt. Naja, es war dann Aarau 😉. Dort durften wir dem Hiilfswerk „Volunteers for Humanity“ unter die Arme greifen und für Kinder in der Ukraine kleine Activity Bags packen und Farbstife sortieren. Die Kinder waren mit grossem Elan dabei. Wir lernten, dass Superhelden anderen Helfen und, dass niemand zu klein oder zu arm ist, um das zu tun.
Superhelden retten die Welt. So sehen wir das jedenfalls in den Comics und Filmen. Doch Benjamin erklärte uns dann am Freitag, dass es nur einen wahren Superhelden gibt, der die Welt wirklich rettete: Jesus Christus. Jeder kleine und grosse Superheld kommt einmal an seine Grenzen, weil das Problem einfach zu gross ist, oder Menschen nicht helfen können. Wie gut zu wissen, dass wir unseren Superhelden Jesus immer an unserer Seite haben!
Wir wurden die ganze Woche fürstlich verpflegt von einem super Küchenteam und wir hatten ein tolles Leitungsteam. Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieser Sommerwoche beigetragen haben.
Für die Bewahrung vor Krankheit und Unfall und das geniale Wetter, war unser Chef von ganz oben zuständig und ihm gehört unser grösster Dank: Praise the Lord!
Bereitgestellt: 10.07.2022     Besuche: 40 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch