Miteinander Not wenden

  • Brauchen Sie Ermutigung um den Alltag zu bewältigen?
  • Sind Sie allein und stecken in einer Krise?
  • Sind Sie alleinerziehend und brauchen Entlastung?
  • Brauchen Sie dringend eine Hilfe, die nicht durch Spitex etc. abgedeckt werden kann?
  • Oder kennen Sie jemanden in Ihrem Bekanntenkreis, der in einer Not ist?
–> dann könnte das Projekt " MITEINANDER NOT WENDEN " helfen…
verzweifelte-Frau

 

seelsorge

 

Ziel des Projekts
Die Ref. Kirchgemeinde Oberentfelden startete im Januar 2015 ein Projekt, um Menschen in akuten Notsituationen für eine begrenzte Zeit unkomplizierte, praktische Soforthilfe zu bieten.

"Miteinander Not wenden" möchte unterstützend und entlastend eingreifen, damit Menschen nicht in eine Abwärtsspirale geraten.
Projektleitung
Frau Ruth Hasler konnte 2015 für diese Projektstelle gewonnen werden und hat sie bis Ende 2022 betreut. Sie ist Sozialpädagogin, langjährige Mitarbeiterin der Ref. Kirchgemeinde, lebt schon seit langem in Oberentfelden und war bereit, hilfsbedürftigen Menschen mit ihrer vielfältigen Lebenserfahrung beizustehen.
In Gesprächen werden im Moment neue Wege gesucht, wie es mit dem Diakonieprojekt weitergehen kann.
Ablauf / Kosten
Vor Ort wird zusammen mit Ihnen individuell abgeklärt, welche Hilfe notwendig ist. Die Diskretion ist gewährleistet.

Für die Hilfesuchenden ist das praktische Hilfsangebot kostenlos.
Wer will, darf freiwillig der Ref. Kirchgemeinde einen finanziellen Beitrag geben, den die Kirchgemeinde ihrerseits wieder Menschen in Not zukommen lässt.

Gerne kann auch für das Projekt gespendet werden - genaueres auf der Seite Spenden.
Vielen Dank für jede Unterstützung!
Vorgehen
Bis die Weiterführung des Projekts geklärt ist, melden Sie sich direkt beim Pfarrer, der Pfarrerin oder der Sozialdiakonin der Ref. Kirche Oberentfelden.
Interview / Berichte mit/von der bisherigen Projektleiterin Ruth Hasler
Dokumente
Bereitgestellt: 24.01.2023    Besuche: 21 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch