Entfelden hilft!

Der Bundesrat hat am Montag, 16. März 2020 die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter verschärft und die Situation in der Schweiz neu als „ausserordentliche Lage“ eingestuft. Er ruft zudem die Bevölkerung dazu auf, alle unnötigen Kontakte zu vermeiden, Abstand zu halten und die Hygienemassnahmen zu befolgen. Er ruft insbesondere auch die ältere Bevölkerung dazu auf, zu Hause zu bleiben.
hilf-jetzt_Logo_o-Text<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>87</div><div class='bid' style='display:none;'>14001</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

 

Angebot
In den beiden Gemeinden Oberentfelden und Unterentfelden hat sich eine Gruppe aus engagierten Einwohnerinnen und Einwohnern zusammengeschlossen, um gemeinsam zu helfen (www.hilf-jetzt.ch; Gruppe „Entfelden hilft!“).

Uns als Kirchgemeinden ist es ein grosses Anliegen, Teil dieser tollen Aktion zu sein. Die Einwohnergemeinde unterstützt uns dabei.
Die Dienstleistung umfasst einkaufen bei Coop oder Migros und Medikamente abholen in der Apotheke. Keine Transportdienste.

Das Angebot gilt allen Rentnerinnen und Rentnern in Entfelden und darf gerne weiter gesagt werden.
Koordinationsstelle
Sofern Sie dieses kostenlose Angebot in Anspruch nehmen möchten, melden Sie sich bei der Sozialdiakonin Manuela Koller, 079 769 44 55
So kannst du mithelfen:
  1. Falls du bereit bist, bei Einkäufen mitzuhelfen, fülle bitte dieses Formular online aus, anschliessend wirst du je nach Nachfrage von uns kontaktiert.
  2. Mach dieses Projekt bekannt im Dorf. Bei Menschen der Risikogruppe, welche das Angebot in Anspruch nehmen können, aber auch bei weiteren potentiellen Helfer*innen.
Vielen Dank.
Dokumente
Bereitgestellt: 11.04.2020    Besuche: 3 heute, 99 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch