„Grosse Klappe – nichts dahinter?"

Am Auffahrtswochenende führten die drei Kirchgemeinden Oberentfelden, Safenwil und Unterentfelden ihr gemeinsames Konflager durch. Es war allerdings ein spezielles Konflager: Wegen den „Corona“-Einschränkungen musste das Lager nach Entfelden mit Übernachtungen zuhause verlegt werden.
Christian Bieri,
Das Team aus den drei Kirchgemeinden stellte innert wenigen Tagen ein Ersatzprogramm auf die Beine. An vier Tagen trafen sich die insgesamt 33 Konfirmandinnen und Konfirmanden jeweils im Kirchgemeindehaus Unterentfelden. Zum Thema „Grosse Klappe – nichts dahinter?“ gab es täglich einen Input zur Lebensgeschichte von Petrus mit anschliessender Vertiefung in Kleingruppen. Die Jugendlichen lernten anhand der Petrus-Geschichte die wesentlichen Punkte des Evangeliums kennen und überlegten sich am letzten Abend, was ihnen wichtig ist für ihr Glaubensleben.

Daneben fanden jeden Tag unterschiedliche Aktivitäten statt: Am Mittwochabend eine herausfordernde Gruppen-Challenge zum Thema „Grosse Klappe“ und am Donnerstag Workshops nach Wahl. Am Freitag machte das ganze Lager einen Ausflug nach Bern, wo man sich im Hochseilpark im Dählhölzliwald vergnügte und die persönlichen Grenzen suchte. Am Samstagabend gab es nochmals einen grossen Unterhaltungsabend mit zahlreichen Spielen. Nach dem Dessert und einem Fackelmarsch durch die Dunkelheit hiess es Abschied nehmen. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden werden im Sommer in ihr Konfirmandenjahr starten und dann im Frühling 2022 konfirmiert werden.
Bereitgestellt: 27.05.2021     Besuche: 30 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch