Dank-, Buss- und Bettagsgottesdienst 2020

Oek. Bettags-Gottesdienst<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1019</div><div class='bid' style='display:none;'>14177</div><div class='usr' style='display:none;'>281</div>

Der Dank-, Buss- und Bettagsgottesdienst fand in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen in der Reformierten Kirche Oberentfelden statt. Die Massnahmen gegen Corona machten die Durchführung schwieriger und es war ein Verlust, dass der sonst so reichhaltige und vielfältige Apéro nicht durchgeführt werden konnte. Umso erfreulicher war es, dass trotzdem zahlreiche Christinnen und Christen diesen Feiertag gemeinsam begingen.
Luzia Jäger Caviezel, Ref. Kirchgemeinde Unterentfelden
Der Gottesdienst wurde gestaltet durch Vertreter aller Kirchgemeinden. Die Gastgeberkirche wurde durch Pfarrer Andreas Wahlen vertreten, Pfarrer Christian Bieri sprach für die Reformierte Kirchgemeinde Unterentfelden, Samuel und Ana Behloul für die Katholische Kirchgemeinde Entfelden sowie Vader Kerim für die syrisch-orthodoxe Gemeinschaft. Ana Behloul, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Samuel Behloul seit September die Katholische Kirchgemeinde Entfelden leitet, führte uns in ihrer Predigt in die Symbolik des Schweizer Kreuzes ein. Die vertikale Linie stellt hier die Verbindung zwischen Mensch und Gott dar, während die horizontale Linie die Verbindung und Verbundenheit mit unseren Mitmenschen darstellt. Dies symbolisiert auch unsere Pflicht, unsere Mitmenschen und die Schöpfung zu achten. Zum Ausdruck bringen konnten die Kirchbesucher ihr Mitgefühl auch über die Kollekte, die zu diesem Anlass für das gemeinsame Entwicklungsprojekt in Madagaskar eingezogen wurde.

Musikalisch wurde der Gottesdienst bereichert durch den Organisten Herbert Baumann, der auch die gemeinsam gesungenen Lieder begleitete. Dankbar waren wir, dass zumindest dies trotz Corona-Massnahmen möglich war. Im Anschluss an den Gottesdienst fanden sich viele Kirchenbesucher in Gesprächen zusammen. Mit Dankbarkeit schauen wir zurück und mit Hoffnung nach vorn, auf dass wir künftig auch wieder bei Speis und Trank zusammen sein dürfen.
Bereitgestellt: 01.10.2020     Besuche: 46 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch