KiBiS Abschluss und Abendmahlsfeier

DSC_2983<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1007</div><div class='bid' style='display:none;'>14048</div><div class='usr' style='display:none;'>297</div>

Unter dem Thema Saat und Ernte durften die aufgeweckten Kinder der 4. Klasse ihren KiBiS Abschluss und das Abendmahl feiern.
Manuela Koller,
Die Freude war gross, dass der KiBiS Gottesdienst nach den Lockerungen wieder stattfinden konnte. Die Kinder der 4. Klasse zeigten unter der Leitung von Sozialdiakonin Manuela Koller grosses Engagement. Im eigens für den Gottesdienst einstudierten Theater lernten Gärtnerlehrlinge von ihrem Lehrmeister, dass es wichtig ist, sich Gedanken zu machen, was man aussät. So kamen neben Rosen, Sonnenblumen und Erdbeeren dann auch noch Brennnesseln zum Vorschein. Darüber waren die Besitzer des grossen Gartens dann nicht sehr erfreut.
Im kurzen Input betonte Manuela Koller dann, wie wichtig es ist, sich Gedanken darüber zu machen, was man aussäht auch mit unserem Verhalten untereinander. So steht es im Galater 6,7: Was der Mensch sät, wird er ernten. Wer Unehrlichkeit sät, wird auch Unehrlichkeit ernten. Oder, wer Grosszügigkeit sät, wird Grosszügigkeit ernten.
Auch das Wort Gottes ist eine Saat, die es sich lohnt auszusäen.
Aufgrund der geltenden Schutzmassnahmen haben dann nur die Ehrengäste das Abendmahl mit Brot und Traubensaft zu sich genommen. Die Gottesdienstbesucher feierten von ihrem Platz aus mit.
Es ist bereits Tradition geworden, dass alle Kinder zum KiBiS Abschluss eine Tasse mit ihrem Namen und einem Bibelvers geschenkt bekommen. Manuela Koller übergab diese Tassen ihren Schülern und unterstrich die Wahl des Bibelverses mit ermutigenden und persönlichen Worten, die sie speziell für jedes Kind formuliert hatte.
Wir dürfen dankbar auf einen sehr gelungenen KiBiS Abschluss zurückblicken.
Für die tollen Fotos bedanken wir uns herzlich bei Tanja Weber.
Bereitgestellt: 16.06.2020     Besuche: 42 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch