„Volldampf voraus!“ im VaKi-Weekend

VaKi 2019<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>971</div><div class='bid' style='display:none;'>13701</div><div class='usr' style='display:none;'>281</div>

Vom 23. bis 25. August waren Väter und Kinder aus Ober- und Unterentfelden miteinander unterwegs. Erstmals wurde das in der reformierten Kirchgemeinde Oberentfelden bereits bekannte Vater-Kind-Wochenende auf Unterentfelden ausgeweitet und gemeinsam durchgeführt.
Christian Bieri,
Auf dem Campingplatz „Hochrhein“ in Küssaberg hatten die Kinder mit ihren Vätern eine ideale Zelt- und Spielwiese und traumhaftes Sommerwetter.

Die zehnjährige Tirza berichtet:
„Volldampf voraus! , hiess es im Vater-Kinder-Weekend 2019.
Dieses Jahr gingen wir am Rhein campen. Wir, das sind 12 Väter und 22 Kinder.
Um dieses Thema „Volldampf voraus“ ein bisschen näher zu bringen, machten wir
1. jeden Tag ein Feuer,
2. fuhren wir mit der Sauschwänzlebahn,
3. sahen wir uns ein Modell einer Holzsäge an, das durch Dampf angetrieben wurde
und 4. hatten wir viel Spass miteinander!
Am Samstag fuhren wir eben mit der Sauschwänzlebahn. Das war ein tolles Erlebnis, denn diese Bahn fuhr durch 6 Tunnels, von denen 2 Kehrtunnels waren, und über 6 Viadukte.
Am Ende der Sauschwänzlebahn hatte es auch noch ein Museum und das sahen wir uns an. Auf dem Zeltplatz hatte es einen Pool, in dem die meisten jeden Tag baden gingen. Wir machten auch verschiedene Spiele miteinander.
Einfach gesagt war es sehr schön, lustig, gemütlich und interessant!
Mir hat es gefallen!“

Mit zwei kurzen Andachten am Samstag- und Sonntagmorgen wurde das Thema auch noch von der biblischen Seite betrachtet. Für die teilnehmenden Väter ist das VaKi-Weekend eine gute Gelegenheit, Kirche auf niederschwellige Art zu erleben und nebenbei viel Zeit für ihre Kinder und den Austausch mit anderen Vätern zu haben.
Bereitgestellt: 12.09.2019     Besuche: 17 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch