X-MADE vom 24.8.19

IMG_7182<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>663</div><div class='bid' style='display:none;'>13626</div><div class='usr' style='display:none;'>297</div>

Am 24. August fand in der reformierten Kirche in Oberentfelden der erste X-Made der neuen Serie „Freiheit“ statt. Alles drehte sich vor, während und nach dem Gottesdienst um das Thema Frei!?
Noel Akeret,
Schon einige Tage vor dem X-Made arbeitete unser Technik- und Informatikteam bis tief in die Nacht daran, dass während des Gottesdienstes alles reibungslos verläuft. Das Informatikteam sorgte dafür, dass wir ein W-LAN hatten mit welchem wir unser Handy verbinden konnten. Gleich zu Beginn des Gottesdienstes konnten wir schon von diesem W-LAN Gebrauch machen. Auf der Leinwand tauchten verschiedene Fragen auf, zu welchen wir mit unseren Mobiltelefonen anonym Antworten geben konnten. Die verschiedenen Antworten konnten wir dann auf der Leinwand sehen. Anschliessend kam das Publikum in den Genuss vom Theater, in welchem verschiedene Zootiere sich fragten, wie frei sie den wirklich sind und wie es wäre, in freier Wildbahn zu leben und was dies für Nachteile hätte. Nach dem Theater spielte unsere Band zwei schöne Songs und dann ging es auch gleich weiter mit unserer Aktivität. Diesmal traten zwei freiwillige Zweierteams aus dem Publikum gegeneinander an ,indem die eine Person die andere mit Klebeband an einen Stuhl klebte. Nach einem weiteren Song von der Band hielt Manuela Koller einen sehr spannenden Input. Schon am Anfang wurde das Publikum gefragt ob es der Meinung ist, dass Erwachsene freier sind als Jugendliche. Eine grosse Mehrheit fand, dass dies nicht der Fall sei. Dass dies nicht der Fall ist hat Manuela Koller mit ihrem Input bestätigt. Als Erwachsener trägt man überall eine viel höhere Verantwortung. Doch mit dem Input wurde uns bewiesen, dass Gott uns die Verantwortung abnehmen kann und uns so helfen kann. Nach diesem spannenden Input spielte die Band 3 weitere Songs, bei denen das ganze Publikum laut mitgesungen hat. Danach sprach Manuela Koller den Segen und die Band beendete den Gottesdienst mit einem weiteren Song.
Der X-Made war aber auf gar keinen Fall fertig. Im Kirchgemeindehaus ging der Abend mit dem Event weiter. Aus dem Unterrichtszimmer wurde ein Escape Room gebaut, bei dem wir uns den Weg ins Freie suchen mussten. Zusätzlich konnte man sich an der Bar mit leckeren alkoholfreien Drinks aber auch mit diversen Esswaren und Snacks den Hunger und Durst stillen.
Bericht von Noel Akeret, 16 Jahre
Bereitgestellt: 31.08.2019     Besuche: 44 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch