Revisoren der Reformierten Kirchgemeinde Oberentfelden einstimmig gewählt

Logos<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>879</div><div class='bid' style='display:none;'>11835</div><div class='usr' style='display:none;'>281</div>

Kirchgemeindeversammlung vom 11. November 2018
Reto Löffel,
Zur Einstimmung auf die Versammlung stellte Heinz Rosenast, der zusammen mit zwei weiteren Sozialarbeiterinnen für die Jugendarbeit Entfelden verantwortlich ist, deren Arbeit vor. Die Teilnehmer waren beeindruckt von den vielfältigen Leistungen, welche die Jugendarbeit erbringt und die weit über das Führen des Jugendtreffs in der Alten Bürsti hinaus gehen. Die Position «Mitfinanzierung der Jugendarbeit Entfelden» hatte bei der darauf folgenden Beratung des Budgets 2019 jedenfalls keinen schweren Stand mehr.

Nach kurzer Beratung und einigen Fragen aus dem Plenum wurde der Voranschlag 2019 ohne Gegenstimme genehmigt, obwohl er einen kleinen Aufwandüberschuss von CHF 3‘000.- vorsieht. Damit dieser nicht grösser wird, wurde die Unterstützung von Missionsprojekten vorerst aus dem Budget gestrichen. Die Kirchgemeindeversammlung hat jedoch auch beschlossen, die ersten CHF 12'000.- eines allfälligen Ertragsüberschusses dafür einzusetzen.

Ein weiteres gewichtiges Traktandum war die Wahl der Rechnungsprüfungskommission für die Amtsperiode 2019 bis 2022. Auf Grund des neuen Wahlrechts der Reformierten Landeskirche Aargau erfolgte diese erstmals an der Kirchgemeindeversammlung, anders als diejenige von Pfarrern, Sozialdiakonen und Kirchenpflegern, welche am 25. November an der Urne gewählt werden. Als Mitglieder der Rechnungskommission wurden Ursula Maurer (neu) sowie Andreas Daratos (bisher) und Eduard Knoblauch (bisher) einstimmig gewählt. Gegen die Wahlen kann gemäss § 146 Kirchenordnung (SRLA 151.100) innert drei Tagen seit Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses beim Kirchenrat der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Aargau, Stritengässli 10, 5001 Aarau, Beschwerde eingereicht werden. Zur Beschwerde ist jeder Stimmberechtigte befugt, der ein schutzwürdiges eigenes Interesse an der Aufhebung oder Änderung des Wahlergebnisses hat. Eine allfällige Beschwerde ist schriftlich einzureichen. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten.
Autor: Doris Fuchs     Bereitgestellt: 15.11.2018     Besuche: 34 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch