Zwei ereignisreiche Wochenenden

Missionsdelegierter trifft die Kirchgemeinde<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>878</div><div class='bid' style='display:none;'>11832</div><div class='usr' style='display:none;'>281</div>

Jedes Jahr findet eine internationale Missions-Synode der Mission 21 statt. Dieses Jahr war sie in unserem Kanton, auf dem Rügel und in Aarau.
Peter Hediger,
Um die Delegierten aus den Kontinenten Afrika, Südamerika und Asien unterzubringen und mit den Gemeinde zu vernetzen, konnten sie in den umliegenden Orten ein vorübergehendes Zuhause finden. Beim Pfarrehepaar Hediger logierte an zwei Juni-Wochenenden Peter Shabak, Pfarrer und Finanz-Beauftragter aus dem Südsudan als erster Übernachtungsgast im neuen Zuhause an der Unterdorfstrasse 26.
Er war Gast bei „Orgel meets Wein“ und im Mitarbeiter-Event des EvE-Gottesdienstes. In einem Punkt 10 Gottesdienst wusste er eindrücklich zu erzählen von seinem Land, das durch erbitterte Kriege erschüttert wird, was Viele zur Flucht zwingt, auch er musste vier Monate im Busch leben und seine Familie wohnt aus Sicherheitsgründen ein paar hundert Kilometer getrennt von ihm, man sieht sich nur wenige Male pro Jahr. Sowohl die Synode zu den Themen Migration und die Stellung der Frauen wie auch unbeschwerte Kontakte zu Gemeindegliedern und Freunden konnten ihn begeistern.
Etwas traurig stimmten seine Worte zum Abschied:“ Es war wunderschön bei euch, leider kann ich es nicht wagen, euch zu uns einzuladen.“
Autor: Doris Fuchs     Bereitgestellt: 02.07.2018     Besuche: 22 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch