Aktuelle Berichte

60+-Ferien in Adelboden

60+ Ferien 2018 (Foto: Andy Wahlen)

Es ist Montag der 29.8.2016, die 7-Tage-Wetterprognose für Adelboden verheisst Regen, Gewitter und niedere Temperaturen. Doch die 28 Reiselustigen 60+ Senioren der Entfelder Kirchgemeinden freuen sich trotzdem auf ihre traditionelle Ferienreise, um gemeinsam eine Woche in schöner Gesellschaft zu verbringen. Das Ziel war wiedermal das neu renovierte Hotel Hari in Adelboden. Mit Andreas Wahlen, Jojo Murer und Ursula Voser war die Begleitcrew neu formiert.
Leo Becker
Auf der Fahrt zum Ziel waren dann auch die Scheibenwischer ab und zu im Einsatz, aber pünktlich zum Mittagessen trafen wir im trockenen Adelboden ein.
Am ersten Abend stellten sich die Teilnehmenden wieder mit ein paar Worten einander vor. Pfarrer Wahlen begann dann die Andacht mit der Vorstellung des Themas für die Morgenandachten. Ausgewählt waren dafür 6 der 12 Jünger Jesu. Die Andachten wurden wie immer nach dem Zmorge im täglichen Wechsel zwischen Andy Wahlen und Jojo Murer mit eindrücklichen Worten dargelegt. Von Andreas, dem ersten Jünger, über Petrus, Matthäus, Johannes, Thomas, bis zum tragischen Ende von Judas erfuhren wir viel aus dem Leben und Wirken dieser sechs. Zu Beginn und Ende mit Liedern aus dem Gesangbuch, begleitet auf der Gitarre von Andy Wahlen.
Da sich das Wetter wenig um die Prognose kümmerte, hatten wir unwahrscheinliches Glück. So konnten wir mit unserer Adelbodenkarte tolle Ausflüge in die Höhe machen. Wir fuhren auf die Tschentenalp, Engstligenalp und Sillerenbühl (alle 3 über 1950 m). Allerdings war die ersten Tage die Fernsicht noch vom Nebel beschränkt. Da die Adelbodenkarte auch bis Kandersteg gültig ist, gab es auch noch einen Ausflug an den Oeschinensee. Hier gab es zum Schluss noch einige Aufregung. Eine Teilnehmerin wurde vermisst und es hatte schon eine kleine Suchaktion stattgefunden. Zum Glück tauchte dann das verlorene Schaf, bevor wir eine grosse Suchaktion starten mussten, bei der Talstation der Seilbahn wieder auf. Sie hatte beim Rückweg zur oberen Station den Weg verfehlt und war stattdessen nach unten gelaufen.
Am Freitag vor dem Abendessen wurden wir vom Hotel bei herrlichem Wetter auf der Terrasse zum Abschiedsapéro mit Alphornbegleitung eingeladen.
Die Abende waren stets kurzweilig. Neben der Dichterlesung mit Paul Flückigers selbstverfassten Gedichten, erfuhren wir in Adelbodener Mundart von Nelly Fuhrer einiges aus der früheren Zeit von Adelboden. Dann waren natürlich auch wieder einige Spieler mit verschiedenen Spielen am Werk. Doch auch die Nichtspieler unterhielten sich in angeregten Gesprächen. Natürlich brachte das traditionelle Lotto wieder einige heisse Köpfe.
Nach einer problemlosen Heimfahrt trafen wir am Samstag kurz vor 12.00 wieder mit schönen Erinnerungen gut in Entfelden ein.
Wir möchten unseren Begleitern ganz herzlichen Dank für die tolle Organisation und Betreuung aussprechen und freuen uns schon auf`s nächste Jahr (Di, 19. bis So, 24.9.2017 in Ilanz).
Bereitgestellt: 02.09.2016      
aktualisiert mit kirchenweb.ch