11vor11- Gottesdienst vom 25.10. 2020 „Himmel“

11v11 20 10 Himmel Titel (Foto: Andreas Wahlen)

Trotz Corona und Maskenpflicht nimmt eine erfreulich grosse Schar am 11vor11-Gottesdienst teil.
Martin Lex,
Am Anfang wird Nico Plüss getauft - sein Taufspruch ist aus Psalm 31,9b «Du stellst meine Füsse auf weiten Raum».

Das Theater nimmt das Thema Himmel auf. Episoden aus dem Alltag zeigen, wie häufig unsere Redewendungen mit «Himmel» belastet sind.

Aus Offenbarung 21,1-7 liest die Gemeinde; der Text handelt vom zukünftigen neuen Himmel und der neuen Erde. Es ist auch die Rede vom neuen Jerusalem, wo Gott bei den Menschen wohnen wird. Alle Tränen der gepeinigten Menschen werden abgewischt. Es wird keinen Tod, Leid und Schmerz mehr geben.

Die Predigt: Heute, vor allem sichtbar in Corona-Zeiten, wird der Tod verdrängt. Für uns Menschen ist der physische Tod unausweichlich. Wir wissen nicht, wie es dann weiter geht. Noch nie ist jemand Verstorbener zurückgekehrt, der uns informieren könnte.

  1. Kommen wir alle in den Himmel? Röm. 6,23. «Der Lohn der Sünde ist der Tod». Hebr.9,27: «Jeder Mensch muss sterben, danach kommt er vor Gottes Gericht.» Gott entscheidet aufgrund von unserem Leben und Glauben, ob wir die Ewigkeit mit ihm zusammen oder ohne ihn verbringen werden. Hölle: Matth. 13,41: «Die Engel werden einsammeln, die Gott ungehorsam waren und andere zum Ungehorsam verleitet haben…»
  2. Gibt es eine Hoffnung? Die Liebe Gottes zu uns Menschen ist die eine frohe Botschaft. Jesus ist nicht im Grab geblieben: 1Kor. 15,55: «Der Tod ist besiegt. Der Sieg ist vollkommen! Tod, wo ist deine Macht?» Das bleibt die beste Botschaft, die die Welt je gehört hat. Wir brauchen uns nicht mehr zu fürchten vor dem Tod (Einschub: auch in Corona-Zeiten).
  3. Was können wir also tun? Röm. 6,23: «Der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gabe Gottes aber ist das das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.» Gott bietet uns allen das ewige Leben als Geschenk an. Wir müssen jedoch selbst dazu Ja sagen und so dieses Geschenk ergreifen. Alle, die an Jesus glauben, sind namentlich im Buch des Lebens aufgeschrieben. Joh. 11,25+26: «Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt…» Wichtige Tätigkeiten dazu sind: in einer Gemeinde mitmachen, Gottesdienste besuchen, beten, um Vergebung bitten, sich für andere Menschen einsetzen. Die Entscheidung, Jesus Christus nachzufolgen, ist das Beste, was wir im Leben erfahren können.
Bereitgestellt: 25.10.2020     Besuche: 11 Monat  
aktualisiert mit kirchenweb.ch