Goldene Kehlen für die russische Seele

Voskresenije-Chor<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>784</div><div class='bid' style='display:none;'>7826</div><div class='usr' style='display:none;'>281</div>

Da sich die Temperaturen im tiefen Minusbereich bewegten, war die Reformierte Kirche in Oberentfelden nicht ganz so gut besucht wie in anderen Jahren. Wer aber kam, der wurde reich belohnt.

Von Peter Hediger, peter.hediger@ref-oe.ch

Der Voskresenije (das heisst: Auferstehung)-Chor aus St. Petersburg konzertierte hier, wie immer mit dem altgedienten Dirigenten Jurij Maruk und einigen Mitgliedern, die schon länger dabei waren, daneben aber auch mit jungen, hoffnungsvollen Talenten, denen eine erfolgreiche Gesangs-Karriere vorausgesagt werden kann.

Dass alle Sängerinnen und Sänger auch solistisch zu hören waren, diente als weiterer Beweis für ihre überragende Qualität und Ausbildung. Volkstümliche Lieder, zum Teil von einem Chormitglied komponiert, erweckten in der Zuhörerschaft ein Empfinden der russischen Seele. Viel Freude bereiteten auch die in Deutsch vorgetragenen Schweizer Volkslieder und das abschliessende „Dies waren die Tage (those were the days).“ So vermochte auch der lang anhaltende Applaus der Gruppe zwei herzhaft vorgetragene Zugaben zu entlocken.

Genau 50 Konzerte enthält die Schweizer Tournee von Februar bis Mitte März, ein volles Programm. Erholung und Auftanken gehören da auch dazu! Die Unterkunft für die Sängerinnen und Sänger wurde von Oberentfelder Familien zur Verfügung gestellt, das machte eine gute Gemeinschaft und regen Austausch möglich und half, die Kosten für den Chor gering zu halten. Eine bereichernde Begegnung für beide Seiten. Wir freuen uns schon auf den Winter/Frühling 2020.

 

publiziert am 07.03.2018



zurück
weitere Berichte


Top  -  Verantwortlich: Doris Fuchs Portrait anzeigen  -  Reformierte Kirchgemeinde Oberentfelden