Singende Schlaginstrumente

Didine Stauffer<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>768</div><div class='bid' style='display:none;'>7687</div><div class='usr' style='display:none;'>281</div>

Pegasos – östliche Perkussionsinstrumente solo

Von Peter Hediger, peter.hediger@ref-oe.ch

Zweifellos ist es ein Wagnis, als Perkussionistin alleine aufzutreten. Doch der Mut von Didine Stauffer, Preisträgerin von pro argovia und wohl bekannt durch verschiedene Darbietungen in der Reformierten Kirche Oberentfelden, wird durch eine ansehnliche Zuhörerschar belohnt.

Wenn in den goldenen Siebzigerjahren ein Schlagzeug-solo bedeutete, dass der „Drummer“ eine riesige Armada von Perkussions-Instrumenten bis zur Zersetzung malträtierte, erleben wir hier genau das Gegenteil. Sei es mit der indischen Tabla, seien es Ramen- oder Bechertrommeln, Didine Stauffer kann ihnen mit Reiben oder Schlagen hochdifferenzierte, singende und schwingende Töne entlocken. Als Zuhörer fragt man sich, warum Perkussion fast immer nur als „Beigemüse“ genutzt wird und man nicht mehr Gelegenheit hat, ihre „Seele“ zu spüren.

Eine zufriedene und angeregte Hörerschaft machte sich dann auf den Nachhauseweg oder ging mit der Künstlerin noch etwas trinken.

 

publiziert am 25.10.2017



zurück
weitere Berichte


Top  -  Verantwortlich: Doris Fuchs Portrait anzeigen  -  Reformierte Kirchgemeinde Oberentfelden