Weltgebetstag 2017 Philippinen

WGT 2017 Philippinen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>735</div><div class='bid' style='display:none;'>7508</div><div class='usr' style='display:none;'>281</div>

«Bin ich ungerecht zu euch?» so lautete das Thema der Liturgie, die auf der ganzen Welt nach der Vorlage der philippinischen Weltgebetstagsgruppe am 3. März gefeiert wurde. In der kath. Kirche in Oberentfelden gestaltete ein gut durchmischtes Team von reformierten, katholischen und christkatholischen Frauen aus Ober- und Unterentfelden die Feier.

Von Hedy Bugmann, hedy.bugmann@pfarrei-entfelden.ch

Mit den Bildern und der Einführung zum Land erhielten die Teilnehmenden einen ersten Eindruck von den Schönheiten und den Schwierigkeiten im Land. Zum mitreissenden Lied „Komm und erzähl uns deine Geschichte“ brachten Frauen des Teams Früchte, Wasser, Bambus und die „Waage der Gerechtigkeit“ in den Altarraum.

Eindrücklich war das Bekenntnis zu den täglichen Ungerechtigkeiten mit dem Hilfeschrei „Sigaw“. Drei Frauenschicksale illustrierten die Ungerechtigkeiten unter denen philippinische Frauen zu leiden haben, aber auch wie und wo sie Hilfe bekommen. Hoffnungszeichen.
Beim Lied „Mahalna“ (Ich liebe dich Gott) schwappte die philippinische Fröhlichkeit zu den Teilnehmenden über und sie stimmten in die Bewegungen mit ein.
Nach der Meditation zum biblischen Gleichnis von den „Arbeitern im Weinberg“ wurde die „Ernte“ geteilt: Reissäckchen in den Farben der philippinischen Flagge rot-weiss-blau. Denn - eine Aktualisierung dieses Gleichnisses sehen die Verfasserinnen in der Tradition des «Dagyaw»: Benachbarte Familien unterstützen sich gegenseitig bei der Reisernte, die anschliessend unter alle aufgeteilt wird.

Die zum Thema und Land passenden Lieder und die Musik vom Organisten Yanick Loher auf dem Piano liessen alle beschwingt und fröhlich zum gemütlichen Teil im Pfarreizentrum übergehen. Dort durften sie an schön dekorierte Tische sitzen und Spezialitäten geniessen, die der Vorstand des Frauenforums vorbereitet hatte. Ein herzliches Dankeschön allen aktiven und helfenden Frauen und Männern. Wir freuen uns auf das nächste Jahr, wie immer am 1. Freitag im März.

 

publiziert am 07.03.2017



zurück
weitere Berichte


Top  -  Verantwortlich: Doris Fuchs Portrait anzeigen  -  Reformierte Kirchgemeinde Oberentfelden