Drei (nicht mehr ganz) neue Gesichter

Reimund Gross —  Reimund Gross - neuer Kirchenpfleger für die Finanzen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-oe.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>435</div><div class='bid' style='display:none;'>3401</div><div class='usr' style='display:none;'>281</div>

Kirchgemeindeversammlung vom 10. Mai 2010

Von Peter Hediger / Doris Burkhalter

Aus jeweils ganz unterschiedlichen Gründen stellt sich auf die neue Amtsperiode die Mehrzahl der Kirchenpfleger nicht mehr zur Wahl. Um den Übergang fliessend zu gestalten, nehmen verschiedene neue KP-Mitglieder ihrer Tätigkeit schon früher auf. Neben dem in der vorletzten Kirchgemeindeversammlung gewählten Markus Müller mit dem Ressort Bauten wird nun auch Reimund Gross mit dem Ressort Finanzen zur Wahl in unsere Behörde vorgeschlagen. Er ist bereits mit Markus Müller im Technik-Team tätig und Mitarbeiter im EvE-Gottesdienst. Er wohnt zusammen mit seiner Frau Heike und zwei Kindern an der Tanngasse und erzählt, dass er seit früher Jugend in christlichen Gruppen aktiv war. Von den 43 eingegangenen Wahlzetteln wird Reimund Gross mit 42 gewählt.
Rebekka Gloor, unsere neue Sozialdiakonin, wird vorerst von der Kirchenpflege angestellt. Die Wahl kann erst nach abgeschlossener zweijähriger Berufstätigkeit und erfolgter Ordination voraussichtlich im Herbst 2011 durchgeführt werden.
Rebekka Gloor hat nach Ausbildung zur Tiermedizinischen Praxisassistentin vollzeitlich am Theologisch Diakonischen Seminar in Aarau studiert und dabei ein halbjähriges Praktikum in unserer Kirchgemeinde absolviert. Als sie erfuhr, dass die Stelle ihres ehemaligen Praktikumsleiters Andreas Benz frei wurde, machte sie bereits Gedanken in diese Richtung und zögerte, als die Anfrage kam, nicht lange und sagte zu. Sie wohnt mit ihrem Mann Daniel zusammen in Küngoldingen und freut sich auf viele Begegnungen in unserer Kirchgemeinde.
Margrit Dieterle hat eine langjährige Beziehung zur Gemeinde, ist sie auch Schwiegertochter des bei uns vor Jahren amtierenden Pfr. Dieterle. Vor 21 Jahren hat sie begonnen, Asylbewerber in der Schweiz zu betreuen. Dabei hat sich ein Kontakt als „Quelle für neues Leben“ entpuppt.
Sie erzählt uns vom Aufbau einer Ausbildungsstätte für handwerkliche Berufe in Bénin, Afrika. Mit Tausenden von Hand gemachten Backsteinen wurden „Schulzimmer“, ein Coiffeursalon und ein Nähatelier aufgebaut. Eine vorhandene Quelle brachte erstaunlich gutes Mineralwasser hervor, das auch verkauft wird.
Zur Fortführung des Projekts sind die Menschen auf finanzielle Hilfe angewiesen. Mit der Vereinsgründung „Source de Vie“ (Quelle des Lebens) im März 2010 erhielt ein kleines, persönliches, unbürokratisches Hilfswerk seinen Platz.
E. Knoblauch präsentiert die Rechnung 2009 und kann ein Plus von Fr. 54'000.- melden, das in die Rückstellungen verschoben wird. Auch wenn das wirtschaftliche Umfeld nicht allzu positiv war, konnte doch durch erfolgreiche Sparbemühungen ein so gutes Resultat vermeldet werden. Er dankt Fabienne Widmer von der Finanzverwaltung für die saubere Verbuchung und Doris Burkhalter für die Kontierung der Rechnungen. Ebenfalls bedankt er sich bei den Revisoren Peter Dätwyler, Hanspeter Meyer und der Revisorin Cornelia Burgherr für die Arbeit und die wertvollen Hinweise. Die Rechnung wird einstimmig angenommen.
Susanne Lüscher verabschiedet langjährige Mitarbeitende und dankt ihnen für die geleistete Arbeit:
Seit 2000 hat Trudi Andermatt in der 60+ Kommission zuverlässig mitgeholfen und viele Reisen begleitet. Ebenfalls beenden Liselotte Lüscher – sie ist nach Muhen umgezogen – und Ellen Lüscher ihre wertvolle Tätigkeit im Mittwochclub. Der Mittwochclub würde sich freuen, wieder jemanden zum Klavierspielen zu finden.
Der Präsident Reto Löffel bedankt sich bei den Kirchenpflegemitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Er schliesst die Versammlung um 21.40 Uhr mit einem Irischen Segen und lädt zum anschliessenden Apéro ein.

 

publiziert am 17.05.2010



zurück
weitere Berichte


Top  -  Verantwortlich: Doris Fuchs Portrait anzeigen  -  Reformierte Kirchgemeinde Oberentfelden